Kathrin Grüneis, Ihre persönliche Partnervermittlung
Ueber-mich-en


„Gesucht? Gefunden!“



„Gesucht? Gefunden!“



„Gesucht? Gefunden!“


Wenn zwei freie Herzen zueinander finden,
ist das immer ein besonders schöner Moment.

DAS VERKEHRTE KLISCHEE

„Wir mussten beide so lachen, als wir einander erzählten, was wir beruflich machen. Das hatte uns Kathrin absichtlich verschwiegen. Aber dass sie einen Krankenpfleger ausgerechnet zu einem Date mit einer Ärztin schickt, das war echt eine Nummer. Eins muss man ihr lassen: Es hat funktioniert. Beatrice (37) und ich verstehen uns blendend – nicht nur beruflich. Ich mag ihre Offenheit und ihren Humor. Vor zwei Monaten hatten wir unser erstes Date, aber wir sind schon so vertraut miteinander als wären wir schon seit Jahren zusammen. Ich geniesse jede Minute mit ihr.“
(Stephan* aus Basel, 42)

*Namen wurden geändert.

DOLCE VITA

„Mit meiner Figur krieg ich doch eh keinen Mann, dachte ich mir. Aber dann liess ich mich von meiner Schwester überreden, mich bei Kathrin anzumelden. Gleich danach kam der Lockdown und es war erstmal Sendepause. Fabrizio (47) war mein erstes Date nach Corona, und mit seinem italienischen Charme hatte er mich schon für sich gewonnen. Am ersten Abend redeten wir gleich sieben Stunden lang – italienisch natürlich. Und am Morgen kam er bei mir auf der Arbeit vorbei und brachte mir ein Brioche zum Frühstück. Seither sind wir im siebten Himmel. Und trotz Dolce Vita habe ich schon 7 kg abgenommen.“ (Loretta* aus Ascona, 52)

*Namen wurden geändert.

LIEBE KATHRIN, DIE BLUMEN SIND FÜR SIE

„Seit sechs Monaten sind wir glücklich zusammen. Und diesen Blumenstrauss hat sich Kathrin redlich verdient. Für mich war es das dritte Date, für Doris (71) das erste. Diese Frau hat mich echt verblüfft. Sie schaut mindestens zehn Jahre jünger aus und ist einfach ein Schatz. Ich hätte nie gedacht, dass mir das in meinem Alter nochmal passiert. Meine Kinder sagen, ich sei nochmal so richtig aufgeblüht. Deshalb kam ich auf die Idee mit den Blumen. Ich bin sehr dankbar, dass mir so ein grosses Glück begegnet ist.“ (Karlheinz* aus Altstätten, 72)

*Namen wurden geändert.

DER PERFEKTE ZEITPUNKT

„Es war kurz vor Corona. Ich war schon seit fast einem Jahr in Kathrins Kartei. Aber bis dahin war ich wohl zu wählerisch und hatte alle Vorschläge abgelehnt. Oder war es Feigheit? Egal. ‚Maria, den müssen Sie jetzt wirklich kennenlernen‘, sagte Kathrin. Also willigte ich ein. Ja und dann hatten plötzlich alle Lokale geschlossen. Ich habe Reinhard (75) kurzerhand zu mir nach Hause zum Essen eingeladen. Darauf wäre ich bei einem Internet-Date übrigens nie gekommen. Und was soll ich sagen: Das perfekte Date, der perfekte Mann. Und der perfekte Zeitpunkt. Die Corona-Zeit wäre sonst ganz schön langweilig geworden.“ (Maria* aus Thalwil,66)

*Namen wurden geändert.

DAS LETZTE PIZZASTÜCK

„Ich habe ja lange mit meinem Single-Dasein kokettiert und zu meinen Freunden gesagt: ‘Ich bin wie das letzte Stück Pizza, alle wollen es, aber keiner traut sich.’ Nachdem meine beste Freundin dann aber auch einen Partner hatte und ich viele Abende alleine verbracht habe, beschloss ich, etwas zu unternehmen. Tinder und die Online-Portale waren mir immer schon suspekt, so kam ich zu Kathrin. Ich hatte jetzt schon zwei Dates mit zwei sehr sympathischen jungen Herren. Und obwohl es noch nicht gefunkt hat, finde ich das Daten ganz aufregend und spannend. Und ich bin sehr froh, dass jemand eine gewissenhafte Vorauswahl für mich trifft. Das gibt mir die nötige Sicherheit.”
(Julia * aus Rüschlikon, 27)

*Namen wurden geändert.

SEIN VERTRAUEN GEWONNEN UND SEIN HERZ

“Bei Reto (72) spürte ich gleich, dass er sein Herz nicht leichtfertig verschenkt. Vielleicht war es genau das, was mich an ihm reizte. Und sein gutes Herz, das ich gleich wahrgenommen hatte. Es brauchte viel Zeit, um sein Vertrauen zu gewinnen – schliesslich hatte er im Leben schon einiges hinter sich. Wir beide haben uns die Zeit gegeben, es war eine richtige Odyssee – und auch mal stürmisch. Aber die lange Reise war nötig, um festzustellen, dass es sich lohnt, sich auch in unserem Alter noch auf etwas Neues einzulassen.” (Ruth* aus Luzern, 70)

*Namen wurden geändert.

INS SCHWARZE GETROFFEN

„Ich kam für mein Nachdiplomstudium nach Zürich und habe mich eigentlich nur deshalb für eine Mitgliedschaft entschieden, um hier ein paar Leute kennenzulernen. Aber dann traf ich Adrian (41) aus Aarau. Er war der volle Glücksgriff für mich. Als passionierter Hobbyjäger begeistert er sich für Jagdausflüge in meine Heimat Ungarn, und auch bei mir hat er sozusagen ins Schwarze getroffen – darüber müssen wir oft lachen. Im Frühjahr kommt nämlich unser Baby zur Welt. Einen jungen Jagdhund haben wir inzwischen auch, da steht einem glücklichen Familienleben nichts mehr im Weg.” (Judit* aus Ungarn jetzt in Zürich, 32)

*Namen wurden geändert.

NUR NOCH IM ZWEIERPACK

„In meinem Alter stürzt man sich in keine Abenteuer mehr. Ich brauchte ein ganzes Jahr, um mich für eine Mitgliedschaft bei freieherzen.ch zu entscheiden. Die ersten Dates waren auch recht harzig, um ehrlich zu sein. Entweder hatte ich an der jeweiligen Dame etwas auszusetzen oder sie an mir. Doch dann traf ich Gudrun (66) aus Thalwil. Nachdem wir uns ein paar Mal getroffen hatten, waren wir uns einig: Uns gibt es nur noch im Zweierpack. Allerdings behalten wir beide unsere Wohnsitze, denn manchmal tut es auch gut, wenn man sich zurückziehen kann.” (Andreas* aus Wädenswil, 68)

*Namen wurden geändert.

DER ZWEITE ANLAUF

«Ich war einer der ersten Kunden bei freieherzen.ch und Kathrin hatte 2012 auch eine Partnerin für mich gefunden, mit der ich glücklich war. Leider haben wir uns in verschiedene Richtungen entwickelt, deshalb ging die Beziehung auseinander. Das habe ich auch Kathrin erzählt. Ende letzten Jahres meldete sie sich bei mir, dass sie mit Edith (46) die perfekte Partnerin für mich hätte. Ich habe schon ein bisschen gezögert, aber dann doch eingewilligt. Im Frühjahr hatten wir das erste Date, im Oktober sind wir zusammengezogen, im Februar wird geheiratet. Wenn’s passt, dann passt’s!» (Thomas* aus Affoltern am Albis, 45)

*Namen wurden geändert.

ICH LIEBE HAMBURGER

„Ich war ja immer schon ein großer Fan der Hansestadt und der Leute im Norden. Dass ich in Basel einen waschechten Hamburger treffen würde, kam mir aber nie in den Sinn. Werner (62) kam aus beruflichen Gründen in die Schweiz und wollte hier sesshaft werden. Kathrin wusste nichts von meiner Vorliebe für Hanseaten, es war ein Zufall, dass sie uns zusammenbrachte, ich wusste nur, dass ein Deutscher zum Date kommen würde. Als der stattliche Werner mich mit einem ‚Moin, Moin’ begrüsste, war es schon um mich geschehen. Wir besuchen oft seine Familie an der Nordsee und können unser Glück kaum fassen.“ (Magdalena* aus Basel, 59)

*Namen wurden geändert.

AKADEMIKERLIEBE

„Dass Annette (35) und ich uns vorher noch nie über den Weg gelaufen sind, ist mir ein Rätsel. Wir wohnen in der gleichen Stadt, haben die gleiche Ausbildung und arbeiten im gleichen Beruf. Trotzdem musste Kathrin Amor spielen und uns beide zusammenbringen. Wir sind beide froh und dankbar, dass wir bei ihr waren. Sie konnte es kaum glauben, dass wir beruflich noch nie miteinander zu tun hatten.
Nun, jetzt haben wir privat sehr viel miteinander zu tun …“ (Markus* aus Zürich, 38)

*Namen wurden geändert.

LIEBE AUF DEN ZWEITEN BLICK

„Ich bin noch nicht mal 30, da kann ich doch nicht zu einer Partnervermittlung gehen, dachte ich mir. Aber ich hatte einfach Sehnsucht nach einer richtigen Beziehung. Zudem war ich beruflich recht eingespannt und hatte keine Lust auf zeitraubende Online-Plattformen. Als ich dann Olga* (31) zum ersten Mal traf, war ich hin und weg. Sie war neu in der Stadt und hatte sich bei Kathrin angemeldet, um einfach mal Leute kennenzulernen. Deshalb nahm sie mich zuerst auch nur als nette Bekanntschaft wahr. Doch beim dritten Date hat es dann auch bei ihr gefunkt und wir sind sehr glücklich zusammen.“ (Christian* aus Bern, 29)

*Namen wurden geändert.

FIT UND VERLIEBT

„Ich treibe oft und gerne Sport, aber im Fitnessstudio jemanden ansprechen – das ist nicht mein Ding. Trotzdem macht eine gemeinsame Skitour oder ein gemeinsamer Tauchurlaub einfach mehr Spass. Mit Adrian* (55) habe ich meinen Traummann gefunden. Er ist genauso sportbegeistert wie ich und liebt es auch am Wochenende früh aufzustehen und die freie Zeit für Bewegung zu nutzen. Wir sind ein super Team.“ (Babette* aus Luzern, 52)

*Namen wurden geändert.

WARUM NICHT NOCH EINMAL?

„Ja, ich bin eine Wiederholungstäter, wenn man so will. Vor gut drei Jahren habe ich durch freienherzen.ch eine nette Frau kennengelernt. Nach drei Jahren stellten wir allerdings fest, dass wir doch zu unterschiedliche Interessen haben. Um nicht allein zu bleiben, entschloss ich mich, wieder bei Kathrin anzurufen. Und nun hat mich Amor auch im zweiten Anlauf getroffen. Bea* (68) ist eine bezaubernde Frau und wir sind sehr glücklich zusammen.“ (Peter* aus Volketswil, 72)

*Namen wurden geändert.

DREI AUF EINEN STREICH

„Dass ich gleich drei Damen an meine Seite bekomme, damit hätte ich nicht gerechnet. Aber Scherz beiseite: Elsa* (43) hat mir sofort gefallen. Sie erzählte mir, dass sie zwei Töchter im Teenie-Alter hat, was ja nicht immer ganz einfach ist. Als ich sie dann zum ersten Mal zuhause besucht habe, hat die Chemie sofort gepasst. Ich wurde herzlich in die Familie aufgenommen, und wir unternehmen sehr viel zu viert.“ (Thomas* aus Kölliken, 52)

*Namen wurden geändert.

TU ICH MIR DAS NOCH MAL AN?

„Tu ich mir das wirklich noch mal an, hab ich mich gefragt. Doch alleine waren mir die Abende und Wochenenden dann doch zu lang und einsam. Meine Freundin gab mir die Telefonnummer von Frau Grüneis. Erst kostete es Überwindung, dort anzurufen, doch dann lief alles wie geschmiert. Und ich hatte grosses Gück: Schon beim ersten Date hat es gefunkt. Ramon* (70) musste hingegen fünf Anläufe nehmen. Noch während unseres ersten Treffens schickten wir Kathrin eine Nachricht, sie möge uns doch bitte aus der Kartei nehmen.“ (Erika* aus Uerikon am See, 71)

*Namen wurden geändert.

VIER ZU EINS

„Eigentlich war es schon ein bisschen ungerecht. Während Hanspeter* (64) mit vier Damen ausgegangen ist, war’s bei mir nur der eine. Scherz beiseite, ich bin sehr froh, dass ich ihn getroffen habe und es auf Anhieb geklappt hat. Und nach unserem Date hatte er auch kein Bedürfnis mehr, andere Damen zu treffen. Seit fast einem Jahr sind wir schon glücklich zusammen.“ (Elisabeth* aus Zürich, 59)

*Namen wurden geändert.

DES PASST

„Seit meiner Scheidung waren elf Jahre vergangen. Ich hatte mich schon sehr an das Alleinsein gewöhnt. Doch zeitgleich zur Pensionierung musste sich etwas ändern. Für mich war es eine grosse Überwindung, Frau Grüneis anzurufen – gleichzeitig war es aber die beste Entscheidung meines Lebens. Wir haben über meine Bedenken gesprochen und dann über meine Wünsche. Als ich dann Veronika* (58) kennenlernte, wussten wir beide: Das passt.“ (Franz* aus Schwyz, 66)

*Namen wurden geändert.

ES BRAUCHT NUR DIE EINE

„Eigentlich wollte ich aus dem Vertrag aussteigen, ich habe gedatet wie ein Wilder und meine Traumfrau war einfach nicht dabei. Wo waren nur die hübschen, humorvollen Damen? Und dann kam Manuela* (49) aus Schaffhausen. Von da an gab es nur noch Dates mit ihr. Ich brauchte keine andere mehr. Jetzt sind wir schon seit fünf Monaten zusammen und absolut glücklich.“ (René* aus Aarau, 51)

*Namen wurden geändert.

MEHR ALS GLÜCKLICH

“Bei uns beiden brauchte es nur ein Date, und schon war es geschehen. Als ich Pierre* (53) das erste Mal sah, war ich hin und weg. Nicht nur von seiner äusseren Erscheinung, er hat vielmehr meine Seele berührt. Als Arzt ist er international tätig und deshalb sehr weltgewandt, das hat mich fasziniert. Ich liebe es ausserdem, wenn er französisch spricht. Das klingt gleich viel romantischer.” (Sandra* aus Lausanne, 50, Bankkauffrau)

*Namen wurden geändert.

MAL SEHEN, WAS DER ALLTAG BRINGT

„Seit fünf Monaten sind Waltraud* und ich ein Paar. Wir waren auch schon zusammen in den Ferien und haben eine aufregende und romantische Zeit miteinander verbracht. Wie sich unsere Beziehung im Alltag macht, wollen wir uns aber noch anschauen, bevor wir zusammenziehen. Gerade in unserem Alter sollte man nichts überstürzen. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass wir unsere Zukunft gemeinsam gestalten.“ (Rolf* aus Schaffhausen, 71)

*Namen wurden geändert.

LIEBE AUF DEN ZWEITEN BLICK

„Ich hatte optisch ganz klare Vorstellungen. Deshalb war ich fast etwas verärgert bei meinem ersten Date, weil Christian* diesen Vorstellungen überhaupt nicht entsprach. Zum Glück war er nicht so oberflächlich wie ich, dafür ausdauernd. Nach meiner viermonatigen Reise nach Australien haben wir uns wieder getroffen. Wir haben uns sehr gut unterhalten und verstanden. Und plötzlich hat es bei mir „Klick“ gemacht. Ich habe jetzt einen neuen Job, einen Partner, bei dem ich mich wohlfühle und in zwei Wochen ein neues gemeinsames Zuhause.“ (Petra* aus Bern, 33)

*Namen wurden geändert.

NEUSTART NACH DER PAUSE

„Nach unserer zweiten Verabredung war klar: Da ist mehr zwischen uns. Wir trafen uns dann noch drei Mal, hatten aber beide einen mega Stress im Job und weder Zeit noch Muße, um eine aufkeimende Beziehung zu hegen und zu pflegen. Deshalb vereinbarten wir eine Pause. Zu Weihnachten trafen wir uns wieder und merkten, dass wir Gefühle für einander empfinden. Seither sind wir ein Paar.“ (Reto* aus Basel, 33)

*Namen wurden geändert.

WIR SIND PATCHWORKER

„Ich habe mit meiner geschiedenen Frau bereits einen elfjährigen Sohn. Ich hatte anfangs Mühe, über eine neue Beziehung überhaupt nachzudenken. Mir spukte immer die böse Stiefmutter aus den Märchenbüchern im Kopf herum. Beim dritten Date lernte ich Angela* kennen und wusste, sie ist die Richtige. Vor zwei Jahren haben wir geheiratet, Maximilian ist jedes zweite Wochenende bei uns. Das Patchwork funktioniert super. Und jetzt freuen wir drei uns auf unsere Tochter, die in zwei Monaten zur Welt kommt.“ (Stefan* aus Romanshorn, 55)

*Namen wurden geändert.

BEIM ERSTEN DATE GEFUNKT

„Frau Grüneis, bitte seien Sie mir nicht böse, aber Sie können mich wieder aus Ihrer Kartei nehmen. Letzte Woche hatte ich mein erstes Date mit Jürgen*. Es hat gleich gefunkt. Ich habe deshalb keinen Bedarf an weiteren Vorschlägen. Von Jürgen* soll ich ebenfalls liebe Grüsse bestellen. Wir beide werden Sie gerne weiterempfehlen! Alles Liebe.“ (Marina* aus Zürich, 34)

*Namen wurden geändert.

ZWILLINGE ZUM GLÜCK

„Liebe Kathrin, jetzt haben Sie lange nichts mehr von uns gehört. Wollte mich nur mal melden, und Sie über den aktuellen Stand unserer Beziehung informieren. Andreas* und ich haben im September geheiratet, im Dezember sind unsere Zwillinge zur Welt gekommen. Es war unser schönstes Weihnachten. Jetzt sind wir nicht mehr mit dem Cabrio, sondern mit dem Kinderwagen unterwegs. Danke für alles und liebe Grüsse“. (Priska* aus Olten, 41)

*Namen wurden geändert.

EIN FREIES HERZ

„Nachdem mein Mann mich wegen einer anderen Frau verlassen hatte, wollte ich es ihm heimzahlen und ihm ebenfalls sofort eine neue Beziehung präsentieren. Bei meinem Gespräch mit Kathrin Grüneis stellte ich aber schnell fest, dass ich mir damit nichts Gutes tun würde – und einem möglichen neuen Partner ebenfalls nicht. Ich muss mir erst selbst über mich und meine Bedürfnisse klar werden – bis mein Herz wirklich frei ist. Aber dann komme ich gerne wieder.“ (Priska*, 32, Horgen)

*Namen wurden geändert.

BEIM DRITTEN ANLAUF HAT’S GEFUNKT

„Als Alleinerziehende mit zwei Kindern hatte ich so viel um die Ohren, dass ich nichts von einem neuen Mann wissen wollte. Meine beste Freundin hat dann heimlich einen Termin mit Kathrin Grüneis vereinbart. Ich war bei dem Treffen so perplex, dass ich dem Gespräch zugestimmt habe. Und was soll ich sagen? Das war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich war so aufgeregt vor meinem ersten Date und habe mich erstmal neu eingekleidet. Es ist dann zwar nichts daraus geworden, aber beim dritten Anlauf hat’s gefunkt. Mit Bernhard* bin ich auf einer Wellenlänge, und meine Kinder mögen ihn sehr. Auch wenn ich noch vorsichtig bin, kann ich mir gut vorstellen, dass unsere Beziehung eine Zukunft hat“ (Caroline* aus Rapperswil, 38)

*Namen wurden geändert.

SICH SELBST NEU KENNENLERNEN

„Ich hatte nie Probleme, Frauen anzusprechen und kennenzulernen. Aber ich bin einfach immer bei den Falschen gelandet. Als ich mich bei freieherzen.ch angemeldet habe, musste ich mich erstmal bewusst mit mir selber und meinen Bedürfnissen auseinandersetzen. Kathrin Grüneis hat mich ordentlich gefordert. Ich hatte plötzlich das Gefühl, mich selbst neu kennenzulernen. Jetzt geht es erst in die zweite Runde, das heisst, das erste Date steht vor der Tür. Ich bin schon sehr gespannt.“ (Wolfgang* aus Zürich, 42)

*Namen wurden geändert.

DREI WÜNSCHE AUF EINMAL

„Ich wollte mich ja nie festlegen, was Beziehungen angeht, und einen Lebenspartner war für mich unvorstellbar. Meine Freundinnen zogen mich immer auf: Italiener, Akademiker, mit Haus am Meer. Wir haben oft über darüber gelacht. Und was soll ich sagen – über freieherzen.ch habe ich mein Liebesglück tatsächlich gefunden: Mit Ernesto* gingen alle drei Wünsche in Erfüllung. Das Haus in Kalabrien gehört zwar seinen Eltern, aber ich freue mich schon sehr auf unseren nächsten gemeinsamen Urlaub.“ (Brigitte* aus St. Gallen, 46)

*Namen wurden geändert.

ICH HEIRATE EINE FAMILIE

„Silvia* (46) war mir auf den ersten Blick sympathisch. Auch ihre zweijährige Tochter Celine* fand ich süß. Aber mit 49 noch einmal mit dem ganzen Familienkram anfangen? Ich bat Kathrin Grüneis um eine alternativen Vorschlag. Was soll ich sagen? Silvia ging mir einfach nicht aus dem Kopf, weshalb ich nach zwei Monaten nachfragte. Siehe da: Sie war noch Single. Seit drei Jahren ist sie es nicht mehr. Wir sind eine glückliche kleine Familie geworden. Silvia* und Celine* haben mein Herz erobert.“ (Robert* aus Lugano, 49)

*Namen wurden geändert.

DIE UMWEGE DES SCHICKSALS 

„Als ich Thomas* (37) zum ersten Mal traf, fand ich ihn sehr nett. Mehr aber auch nicht. Ganz anders war es bei seinem Freund Philipp*, den er mir beim zweiten Treffen vorstellte. Bei uns hat es auf den ersten Blick gefunkt. Thomas* nahm es uns nicht übel – im Gegenteil, er freute sich für uns. Und auf sein Glück musste Thomas* auch nicht lange warten. Er nahm einen zweiten Anlauf mit freieherzen.ch und schwärmt seither für seine Michaela* (33). Silvester haben wir zu viert gefeiert, und wir haben viel über die Umwege des Schicksals gelacht.“ (Petra* aus Aarau, 31)

*Namen wurden geändert.

SCHWER VERMITTELBAR

„Nach sechs Dates mit jeweils unterschiedlichen Frauen war ich mir sicher: Das wird nichts mehr. Frau Grüneis tat mir schon Leid, sie hatte sich so viel Mühe gegeben und sich immer wieder Zeit für mich genommen und sich mit mir auseinandergesetzt. Vermutlich habe ich diesen Prozess gebraucht: Die vielen Gespräche, den Austausch mit den Frauen, die ich getroffen habe. Ich habe in dieser Zeit viel über mich selbst nachgedacht und bin mit mir ins Reine gekommen. Und nach vier Monaten hat es endlich gefunkt. Ganz klassisch bei Coop in der Gemüseabteilung. Mit Alina* (37) bin ich überglücklich. Und obwohl ich sie woanders kennengelernt habe, bin ich überzeugt, dass die Zeit bei freieherzen.ch nötig war, um herauszufinden, was ich wirklich will.“ (Rainer* aus Winterthur, 41 Jahre)

*Namen wurden geändert.

SPÄTES GLÜCK

„An eine neue Liebe habe ich schon lange nicht mehr geglaubt. Und ich hätte im Leben nicht gedacht, dass ich einmal zu einer Ehevermittlung gehe. Meine beste Freundin Irma hat mich überredet. Sie hat mich auch zum ersten Treffen begleitet. Walter* (76) war ein äusserst zuvorkommender Herr und wir fanden sofort ins Gespräch. Ich bemerkte erst gar nicht, das Irma sich mit einem „Toilettenbesuch“ heimlich verabschiedet hatte, so gut verstanden wir uns. Wir haben nicht nur gemeinsame Interessen wie Wandern und Reisen, sondern auch ähnliche Schicksalsschläge hinter uns. Nach ein paar Treffen haben wir uns entschieden, dass wir doch noch nicht zu alt für die Liebe sind. Wir lassen es aber langsam angehen und schauen, was daraus wird.“ (Erna* aus Basel, 73)

*Namen wurden geändert.

DIE BESTE ENTSCHEIDUNG MEINES LEBENS

„Ab 30 hatte ich eine gewisse Torschlusspanik. Für mich war immer klar, dass ich Kinder will – aber dafür fehlte der passende Mann. Nach einigen Internet-Flops habe ich mich entschlossen, die Sache in professionelle Hände zu geben. Das kostete mich viel Überwindung, denn wenn man einigermaßen herzeigbar ist und auch sonst keine auffälligen Macken hat, hat man doch keine Partnervermittlung nötig. Trotzdem war’s die beste Entscheidung meines Lebens. Per Zufall hätte ich Marc* (38) wohl nie kennengelernt. Seit vier Jahren sind wir nun glücklich zusammen, seit zwei Jahren verheiratet, in einem Monat kommt das zweite Baby. Mein Traum ist in Erfüllung gegangen.“ (Christina* aus Biel, 36)

*Namen wurden geändert.

HIER WILL ICH BLEIBEN

„Ich bin aus beruflichen Gründen in die Schweiz gekommen und wollte nach drei Jahren zurück in die USA. Auf einem Event habe ich Kathrin kennengelernt und aus Spass gefragt, ob sie denn nicht die perfekte Frau für mich hätte. Sie hat mich in ihr Institut eingeladen und mir danach ein paar Ladies vorgestellt. Als ich Rita* (35) das erste Mal sah, wusste ich, dass ich die Schweiz so schnell nicht wieder verlassen würde. Sie ist so authentisch, natürlich und humorvoll. Das war eine völlig neue Erfahrung für mich. Ich habe meinen Arbeitsvertrag verlängert, vor einer Woche sind wir zusammengezogen.” (William* aus Boston bzw. Solothurn, 41)

*Namen wurden geändert.

Die persönliche Partnersuche für Frauen und Männer ab 25

Männer und Frauen ab 25


Die persönliche Partnersuche für Alleinerziehende Eltern

Alleinerziehend


Die persönliche Partnersuche für Frauen und Männer ab 55

Männer und Frauen ab 55